Viele Menschen haben keine Lust mehr auf Hektik und Stress, die in der deutschen Leistungsgesellschaft vorherrschend sind. Stattdessen wünschen sie sich einen simplen und ruhigen Lebensstil irgendwo, wo es warm ist. Es gibt viele gute Gründe zum zeitweisen oder dauerhaften Auswandern. Wie friedvoll und erholsam eine Reise letztendlich abläuft, hängt auch mit den Transportmitteln zusammen, die man nutzt. Slow Travel ist das Stichwort – entschleunigtes und bewusstes Reisen. Doch wie kommt man wirklich entspannt von A nach B?

Nutzen Sie öfter den Zug

Fliegen ist natürlich eine praktische Lösung für Reisende – vor allem, wenn man wenig Zeit hat. Man steigt an einem Ort ein und ist innerhalb weniger Stunden irgendwo anders auf der Welt. Slow Traveler nehmen sich hingegen die Zeit, mit etwas langsameren Verkehrsmitteln unterwegs zu sein. Das hat den Vorteil, dass man die Umgebung ganz anders wahrnehmen kann und auch das Reisen an sich schätzen lernt. Innerhalb Europas ist das Zugnetz gut ausgebaut, sodass man mit der Bahn sehr einfach an jedes Ziel kommt. Wer dennoch die Reisezeit effizient nutzen möchte, kann mit dem Nachtzug fahren – beispielsweise mit den Zügen der französischen Eisenbahngesellschaft SNCF. So steigen Sie etwa abends in Berlin ein und wachen bereits am nächsten Morgen in Paris auf. Auch aus ökologischen Gründen lohnt sich diese Art des Reisens: Bahnfahren ist deutlich umweltschonender als Fliegen.

Lassen Sie Raum für Spontanität

Wer eine Reise akribisch plant, will dabei meist sichergehen, dass sämtliche Risiken minimiert sind. Aber ist es nicht manchmal viel schöner, sich ins Abenteuer zu stürzen und nicht zu wissen, was einen erwartet? Langsames Reisen geht auch damit einher, dass man sich Zeit nimmt, um wieder die eigenen Wünsche, Bedürfnisse und Impulse zu spüren. Erlauben Sie sich, einmal keinen Plan zu haben. Leben Sie in den Tag hinein. Entscheiden Sie spontan, worauf Sie Lust haben und wohin es Sie treibt. Diese Flexibilität kann Ihnen dabei helfen, sich mit sich selbst wieder zu verbinden und sich selbst näher zu kommen. Und wer weiß – vielleicht finden Sie abseits der ausgetretenen Pfade ganz besondere Orte.

Genießen Sie die Reise selbst

Das Reisen beginnt nicht erst, wenn Sie an einem bestimmten Ziel angekommen sind oder einen bestimmten Ort erreicht haben. Sondern genau dann, wenn Sie Ihren Fuß aus der Haustür setzen. Lernen Sie, das Unterwegs-Sein als Selbstzweck zu zelebrieren. Dabei kann es helfen, die Umgebung ganz bewusst wahrzunehmen – mit allen Sinnen. Sie regelrecht in sich aufzusaugen. Den Boden unter den Füßen zu spüren, die Gerüche in der Luft zu beachten und sich an den Farben zu erfreuen. Achtsamkeit ist hier das Stichwort – die bewusste Verankerung im aktuellen Moment. Langsames Reisen hilft dabei, eine aufmerksame und präsente innere Haltung zu kultivieren. Es gibt keine festen Pläne, Absichten oder Dinge, die man zu erledigen hat. Stattdessen kann man jeden Augenblick neu erleben und genießen – mit allem, was sich zeigt.

Reisen Sie mit leichtem Gepäck

Die meisten Menschen besitzen viel mehr Sachen als sie eigentlich benötigen. Unsere Häuser und Wohnungen sind voll mit materiellen Dingen, die wir mit unserer Lebenszeit bezahlt haben. Umso befreiender kann es sein, eine Weile lang nur mit dem Nötigsten auszukommen. Auf diese Weise lernen Sie, worauf es im Leben wirklich ankommt und was Sie mit Zufriedenheit und Glück erfüllt. Davon abgesehen spielt auch die praktische Komponente eine Rolle: Wer weniger Gepäck dabeihat, muss weniger tragen. Ihr Rücken und Ihre Nerven werden Ihnen dafür dankbar sein. Wichtige Reisedokumente wie  sollte man natürlich nicht vergessen. Davon abgesehen kann man jedoch auf mehr Dinge verzichten, als man denkt.

Planen Sie ausreichend Zeit für die Reise ein

Egal, ob Sie mit dem Gedanken spielen, dauerhaft auszuwandern, oder nur in den Urlaub fahren möchten: Langsames Reisen benötigt Zeit. Nur so können Sie an einem Ort wirklich ankommen und die Umgebung entdecken. Mindestens drei bis vier Wochen sollten es schon sein – besser noch mehr. Körper und Geist brauchen meist ein paar Wochen, um wirklich zu entspannen und zur Ruhe zu kommen. Erst dann werden Sie erleben, wie befreiend es ist, langsam unterwegs zu sein. Versuchen Sie, sich diese Zeit wirklich für sich zu nehmen – ohne dass der Alltag einem ständig im Nacken sitzt. Regeln Sie Ihre Angelegenheiten vor der Reise, sodass sie weder Ihre E-Mails noch Ihr Telefon ständig checken müssen. Ständig erreichbar zu sein, verhindert oft die Entschleunigung. Erlauben Sie sich, ohne schlechtes Gewissen offline zu sein und sich wieder mit der echten Welt zu verbinden.

Bildnachweis: Foto von Alessandra Montigné

E-Bikes erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und werden täglich von mehr Menschen gekauft. So ist es nicht verwunderlich, dass Gebrauchte E-Bikes zu einem wichtigen Bestandteil der Tourismusbranche werden. Die Berge stellen besondere Anforderungen an E-Bikes, die Sie beachten müssen:

Motorleistung

Die Leistung des Elektromotors ist wichtig, wenn es darum geht, Ihr E-Bike über Hügel zu treiben. Der Grund dafür ist einfach: Mehr Leistung bedeutet mehr Drehmoment und damit auch mehr Geschwindigkeit.

Wenn Sie gebrauchte e Bikes suchen, mit denen Sie jeden Hügel bezwingen können, brauchen Sie einen Motor, der mehr Drehmoment als üblich liefert. Daher sollten Sie sich für ein Modell mit einem Motor entscheiden, der viel Leistung bietet.

Gewicht

Doch der stärkste Motor nützt nichts, wenn das Rad für sich schon viel zu viel wiegt. Sie müssen das Gewicht des Fahrrads und des Akkus kennen. Je schwerer das Fahrrad ist, desto mehr Leistung brauchen Sie, um es bergauf zu bringen.

Wenn Sie eine leichtere Person auf dem E-Bike haben, können Sie vielleicht mit einem weniger starken Motor auskommen. Es hängt alles davon ab, wie viel Gewicht Ihr Fahrrad tragen kann und wie steil der Berg ist, den Sie erklimmen müssen.

Batteriekapazität

Es gibt noch weitere Faktoren, die bei der Wahl eines E-Bikes für die Berge zu berücksichtigen sind. Achten Sie unbedingt auch auf die Akkukapazität bei einem E-Bike für die Berge. Die in einem Akku gespeicherte Energiemenge bestimmt, wie weit Sie fahren können, bevor Sie den Akku wieder aufladen müssen.

Eine größere Kapazität bedeutet mehr Reichweite und weniger häufige Ladestopps. Die genaue Reichweite hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z. B. dem Gelände (bergauf oder bergab), dem Gewicht von Fahrer und Gepäck, der Windgeschwindigkeit usw...

Bremsen und Federung

Wenn Sie auf Pfaden oder an Orten fahren, an denen es Felsen oder Wurzeln geben könnte, sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Fahrrad mit einer Vorder- und Hinterradfederung ausgestattet ist. Diese Teile werden auch als Stoßdämpfer bzw. Dämpfer bezeichnet. Der Hauptzweck dieser Teile ist es, Unebenheiten auf der Straße zu absorbieren, damit Sie sie beim Treten nicht so stark spüren.

Die Bremsen eines E-Bikes für die Berge sollten stark genug sein, um Sie bei Bedarf schnell zu stoppen, und sie sollten auch sehr zuverlässig sein, damit sie nicht in einem kritischen Moment versagen, wenn Sie sie am meisten brauchen. Klar, je mehr Leistung Sie haben, desto schneller können Sie fahren. Das bedeutet aber auch, dass Sie leichter über eine Kurve hinausschießen oder die Kontrolle über Ihr Fahrrad verlieren können, wenn Sie nicht aufpassen.

Wenn Sie in unwegsamem oder steilem Gelände unterwegs sind, sollten Sie sicherstellen, dass Sie über genügend Leistung und Akkulaufzeit verfügen, um sicher wieder herunterzukommen, falls etwas schief geht. Einige Modelle verfügen auch über ein regeneratives Bremssystem, das es dem Fahrer ermöglicht, den Akku während der Fahrt bergab aufzuladen, indem er Druck auf die Bremshebel ausübt.

Fazit: Wenn Sie wissen, worauf Sie achten müssen, können Sie das beste E-Bike für die Berge auswählen!

Ob Sie nun ein erfahrener Mountainbiker oder ein Anfänger sind, der auf der Suche nach einem neuen Antrieb ist: Mit den Tipps aus diesem Beitrag können Sie das beste E-Bike für sich finden. Das Wichtigste ist, dass es nicht das teuerste Modell sein muss. Es gibt viele gute gebrauchte e Bikes. Es muss nur leistungsstark und langlebig sein und über einen guten Akku und Motor verfügen. Es gibt viele gute Angebote, und wenn Sie bei der Auswahl darauf achten, stehen die Chancen gut, dass Sie eines finden, das Ihren Bedürfnissen entspricht.

Wer sich dazu entschlossen hat, in ein anderes Land auszuwandern, steht vor zahlreichen organisatorischen Herausforderungen. Doch wenn die neue Wohnung, ein anderer Job und Formalitäten wie die Krankenversicherung erst einmal abgeschlossen sind, dann geht es darum, Land und Leute näher kennenzulernen.

Schließlich sind die neue Kultur, andere Menschen und ihre Lebensweise, sowie soziale Kontakte das Spannendste und Wichtigste, wenn es darum geht, sich in seiner Wahlheimat gut einzuleben. Doch wie kommt man mit den Einheimischen am besten in Kontakt? Dazu gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Die folgenden Tipps sollen Ihnen helfen, mit der Bevölkerung in Kontakt zu treten und neue Freunde zu finden.

Neues entdecken

Ein Umzug ist ein großer Schritt im Leben. Da bietet es sich an, Neues auszuprobieren, neue Gewohnheiten zu schaffen und Stammlokalitäten zu finden. Das betrifft nicht nur Restaurants und Bars, sondern natürlich auch den Friseur, das Lebensmittelgeschäft und sportliche Aktivitäten. Die Einheimischen werden schnell feststellen, dass Sie neu in der Stadt sind und Sie ansprechen. Das ist eine hervorragende Gelegenheit, sich selbst zu präsentieren und neue Bekanntschaften zu schließen.

Gemeinsame Gewohnheiten und Hobbys sind immer noch die beste Möglichkeit, neue Freunde zu finden und sich auszutauschen. Gerade wenn Sie erst in Ihrer neuen Wahlheimat angekommen sind, können Tipps und Tricks der Einheimischen dabei helfen, sich schnell in dem neuen Land zurechtzufinden. Sie kennen alle Fallen, ihre Hilfe ist eine gute Voraussetzung dafür, sich schnell einzuleben.

Restaurants abseits der Touristenströme

Neue Bekanntschaften schließt man am besten in Lokalen. Dies gilt nicht nur für Deutschland, sondern sinngemäß für jedes Land der Welt. Essen und Trinken verbindet, schließlich findet die lokale Kultur ihren Ausdruck auch in der Kulinarik. Wer regelmäßig Restaurants in der unmittelbaren Umgebung besucht, lernt nicht nur mehr über die lokalen Gerichte und Getränke, sondern findet schnell Anschluss an die Bevölkerung. Traditionelle Restaurants sind dafür ideal geeignet. Hier werden einheimische Gerichte serviert und damit auch die lokale Essenskultur gepflegt.

Touristische Zentren und Restaurants eignen sich wenig für die Kontaktaufnahme. Sie werden von Einheimischen zumeist gemieden, schließlich entstehen durch den Massentourismus viele Probleme. Die Restaurants, die Einheimische schätzen, befinden sich selten auf den belebten Einkaufsstraßen. Die gesuchten Lokale haben ihren Standort zumeist abseits der Hauptplätze und Hauptverkehrsadern. Sie liegen in kleinen Gassen. Wer auf traditionelle Küche Wert legt, sollte die Kellner danach fragen und beiläufig erwähnen, dass er selbst gerade erst in die Stadt gezogen ist. Hier sind die Einheimischen unter sich und geizen nicht mit guten Tipps für die neuen Einwohner.

Ein Drink in entspannter Atmosphäre lockert die Stimmung

Eine Möglichkeit noch leichter mit Einheimischen ins Gespräch zu kommen, bieten Bars. Hier treffen sich Menschen aus allen Gesellschaftsschichten und Altersgruppen, um sich von ihrem stressigen Alltag zu entspannen. Das ist die ideale Gelegenheit für Neuankömmlinge, um neue Menschen kennenzulernen. Ein Drink an der Bar gibt Gelegenheit, Hürden zu überwinden und von sich und seinen Plänen zu erzählen. Die freundliche und ausgelassene Atmosphäre trägt schnell dazu bei, mit anderen zu plaudern und sich auszutauschen.

Spielen verbindet

Gemeinsame Interesse sind immer ein guter Weg, um neue Freunde kennenzulernen. Hier eröffnet sich für Auswanderer eine unendlich große Zahl an Möglichkeiten, Einheimische zu treffen. Die Palette reicht dabei vom Sport, über Veranstaltungen bis hin zu einem Abend im Casino. Schließlich verbringen die meisten Menschen einen vergnüglichen Abend in der Spielbank, um Live Casino Spiele wie Roulette, Poker oder Blackjack auszuprobieren und sich dabei gut zu amüsieren. Schnell ist dabei ein Gesprächsthema gefunden. Gerade Tischspiele wie Poker eignen sich hervorragend dazu, sich nebenbei mit seinen Tischnachbarn zu unterhalten.

Das gemeinsame Interesse führt schnell dazu, dass man sich öfter trifft und so Kontakte knüpfen kann. Schließlich bieten die Casinos noch sehr viel mehr. Hier gibt es zumeist Restaurants, die mit kulinarischen Spezialitäten locken, ebenso wie gut sortierte Bars. Im Gespräch über den letzten Gewinn lassen sich so schnelle Bekanntschaften schließen.

Gemeinsam fit werden

Sport ist ebenfalls eine wunderbare Möglichkeit neue Menschen kennenzulernen. Die Möglichkeiten dazu sind unbegrenzt. Wer mit Einheimischen in Kontakt kommen möchte, sollte entweder in ein Fitnessstudio gehen, regelmäßig die gleiche Strecke laufen oder sich im Stadtpark mit Gleichgesinnten auspowern. Hier können Sie schnell die besten Tipps für ihr sportliches Hobby abgreifen und gleichzeitig Bekanntschaften schließen.

Bildnachweise: (Quelle: unsplash.com)

Stadtfeste, Festivals und Veranstaltungen

Gelingt es Ihnen interessante Menschen zu treffen, dann bietet es sich an, sich für den Abend zu verabreden. Das kann ein Restaurant ebenso sein, wie der Besuch einer lokalen Bar, oder einer Veranstaltung. Konzerte sind dafür ebenso ideal geeignet, wie Straßenfeste. Dort versammeln sich die Einheimischen, um abzuschalten und Spaß zu haben. In dieser ausgelassenen Atmosphäre ist es einfach, mit ihnen in Gespräch zu kommen. Jede Stadt hat zahllose Veranstaltungen und Traditionen. Festivals und Stadtfeste in aller Welt lassen Neuankömmlinge schnell in die Atmosphäre eintauchen und eigenen sich ideal dazu, neue Freunde zu finden.

Digitale Netzwerke aufbauen

Um sich in seiner neuen Heimat wohlzufühlen, ist es besonders wichtig, ein soziales Netzwerk aufzubauen. Diese kann auch dazu beitragen, sich im Behördendschungel zu orientieren und sich in weiterer Folge schnell einzuleben. Schließlich kennen die Einheimischen in allen Bereichen die besten Locations und Ansprechpartner, das können Neuankömmlinge in einer fremden Stadt für sich nutzen.

Einen neuen Freundeskreis aufzubauen, muss in einem ersten Schritt jedoch nicht immer auf persönlicher Ebene passieren. Schließlich haben die Sozialen Medien längst die technischen Möglichkeiten geschaffen, schnell eine große Anzahl an Menschen digital kennenzulernen.

Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Instagram erlauben es schnell, sich zu organisieren und Kontakt zu Personen zu suchen. Wenn die persönliche Chemie stimmt, kann das persönliche Treffen stattfinden. So hat man bereits beim ersten Gespräch einen guten alten Bekannten zu treffen. So wird aus losen Bekanntschaften schnell eine Freundschaft.

Die Plattformen profitieren nicht nur vom Schwarmwissen aller Mitglieder, sondern auch vom Wunsch, neue Menschen kennenzulernen und Freundschaften zu schließen. Das sollten Auswanderer für sich nutzen, um schnell in der neuen Heimat Fuß zu fassen. Die User sind zumeist aufgeschlossen und hilfsbereit. Das macht die Kontaktaufnahme einfach.

Die Sprache dient als Türöffner

Eine Grundvoraussetzung, um in einem neuen Land mit Einheimischen in Kontakt treten zu können, ist natürlich das Beherrschen der jeweiligen Landessprache. Wer auswandert, sollte zumindest in der Lage sein, sich zu verständigen, sonst wird die Kontaktaufnahme mühsam. Wenn die Kommunikation noch nicht so gut funktioniert, dann wäre ein Sprachkurs empfehlenswert. Auch dort kann man schnell neue Bekanntschaften schließen und das Gelernte gleich am Abend in einer Bar oder Diskothek ausprobieren. So integrieren sich Neuankömmlinge schnell und finden einen guten Draht zu den Einheimischen.

Schließlich ist die Kommunikation eine Grundvoraussetzung für soziale Kontakte. Diese können Sie nicht nur in kurzen Begegnungen im Alltag trainieren, sondern auch im Beruf, oder beim Small Talk an einer Bar. Die Einheimischen freuen sich zumeist über jeden, der die Mühe auf sich nimmt, um eine neue Sprache zu erlernen, um mit ihnen zu sprechen. Wie Sie sehen, gibt es viele Möglichkeiten, um in einem zunächst fremden Land, Menschen kennenzulernen und mit ihnen in Kontakt zu treten. Es kostet kaum Mühe und funktioniert zumeist von ganz allein.

Das Land Panama befindet sich in Mittelamerika, mit Panama-Stadt als Hauptstadt. Das tropische Paradies ist ein beliebtes Reiseziel aus mehreren Gründen. Neben fazinierender Landschaft gibt es auch viele moderne Lokalitäten und Nachtclubs zu entdecken. Dieser Ort hat sowohl am Tag als auch Nachts viel zu bieten an Unterhaltung und Sehenwertes. So gibt es zum Beispiel eine große Auswahl an Casinos zu finden. Am besten erkundigen Sie sich nach Games vorab bei https://platinplay.de/, damit Sie schon mal vorbereitet sind. Tagsüber gibt es dann schöne Ausflüge und Touren zu entdecken, welche wir Ihnen nun vorstellen. Denn auch hier ist ein vorzeitige Planung und Vorbereitung vom Vorteil für eine gelungene Reise.

Amador Causeway

Um die 6 Kilometer lange und berühmte Promenade zu erreichen, können Sie in einen öffentlichen Bus vom Albrook Busterminal einsteigen. Dort werden Sie viele große Attraktionen, wie dem pazifischen Eingang des Panamakanals sehen können. Sie müssen kein Sportler sein, um diese schöne Straße entlangzuspazieren. Wenn Sie doch müde werden sollten, finden Sie einige panamaische Restaurants um eine Rast einzulegen.

Las Cascadas Perdidas

Dieser Ort wird auch Las Tres Cascadas genannt und kann über einen Wanderweg in der kleinen Stadt Boquete erreicht werden. Dieser 3,4 Kilometer langer Weg kann meisten in 1,5 Stunden zurückgelegt werden. Dort können Sie Wasserfälle, wie auch Höhlen besichtigen. Der Weg ist uneben und steinig, daher sollte Sie lieber in einer guten körperlichen Verfassung sein und geignetes Schuhwerk tragen.

Vulkangipfel Baru

Nach einem 14 Kilometer langen Aufstieg bei 1800 Metern Höhenunterschied kann dieser Gipfel erreicht werden. Dort sehen Sie einen wunderschönen Ausblick vor allem, wenn Sie bei Sonnenaufgang ankommen. Da es sehr weit und steil hochgeht, sollten Sie über eine sehr gute Kondition verfügen. Achtung – diese Strecke ist nichts für Anfänger, sondern eher Fortgeschrittene Wanderer.

Jaguar Falls

Um die Jaguarfälle zu erreichen, können Sie eine 10,6 km lange Hin- und Rückwanderung durch den Dschungel genießen. Diese Route kann durchschnittlich für 3,5 Stunden durchquert werden. Dort können Sie sich an der Tierwelt und am Wasserfall erquicken. Da Sie fürs Ziel mehrere Flüsse überqueren und einen Hügel erklimmen müssen, wird die Wanderung meist als schwierig eingestuft.

Fazit

Ob Sie sportlich begabt sind oder nicht, in Panama ist für jeden was dabei. Dort finden Sie unzählig weitere tolle Touren. Bezaubernde Städte zum Erkunden und traumhafte Strände, die zum Tauchen einladen. Und wenn Sie ein Abenteuer suchen, werden Sie bei der Durchquerung der Dschungel sicherlich fündig.

Bildnachweis: https://es.tourismpanama.com/lugares-para-visitar/cocle/

Beginnen wir diesen Artikel mit einer ziemlich harten Wahrheit, die schwer zu verdauen ist. Und zwar, dass es schwer ist, die besten Orte in London auszuwählen.

Schließlich hat diese wunderschöne Stadt Millionen von Menschen auf der ganzen Welt in ihren Bann gezogen und wird auch weiterhin alle in ihren Bann ziehen. Einfach ausgedrückt, gibt es in London zahlreiche Sehenswürdigkeiten, über die man sogar eine Enzyklopädie schreiben könnte.

Dennoch gibt es Orte, Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und ikonische Plätze, die Ihnen eine Erfahrung fürs Leben bescheren werden.

Wenn Sie also zum ersten Mal nach London reisen, sollten Sie sich die folgenden Informationen zu Gemüte führen:

✔     Besuchen Sie den Buckingham Palace

Wenn Sie sich nicht vor dem Buckingham Palace fotografieren lassen, haben Sie Ihrer London-Reise nicht wirklich etwas Gutes getan. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Königin und ihr Personal im Garten aufhalten, gering ist, ist es ein Ort, den man gesehen haben muss. Und wenn Sie die Prunkräume besichtigen möchten, sind diese saisonal für jedermann geöffnet. Kein Wunder, dass dieser ikonische Palast seit jeher Millionen von Besuchern aus der ganzen Welt fasziniert.

✔     Besuchen Sie den Sky Garden

Es gibt nur wenige beeindruckende Gärten in London, aber der Sky Garden ist der beeindruckendste. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um eine Grünfläche mit einer interessanten Aussicht, die fast an den Himmel erinnert. Viele Leute bezeichnen ihn als einen Ort, der wie ein "Walkie Talkie" aussieht und die Kraft hat, Ihr Reiseerlebnis zu steigern. Es ist ein üppig grüner Ort mit einer Fülle von Pflanzen, die nichts weniger als eine Augenweide für jeden sind.

✔     Genießen Sie die lokale Küche

Nichts schmeckt so gut wie das kultige englische Frühstück mit Würstchen, punktiertem Eigelb und vielen anderen Köstlichkeiten. Außerdem gibt es in London jede Menge fantastische Restaurants, in denen man die verschiedensten Gerichte aus aller Welt probieren kann. Alles, was Sie tun müssen, ist, das lokale Straßenessen zu probieren und nicht ständig in teuren Restaurants zu essen. Es ist kein Wunder, dass die lokale Küche das Erlebnis Ihrer Reise auf die nächste Stufe heben kann.

✔     Durch London mit Bus und U-Bahn

Wenn Sie nicht mit der U-Bahn oder dem offenen Bus fahren, werden Sie auf dieser Reise nicht das typische Londoner Erlebnis haben. Besorgen Sie sich Ihre HelloTickets rechtzeitig, damit Sie keine Probleme beim Reisen haben. Obwohl das Reisen auf eigene Faust auch ein großes Vergnügen sein kann, wird es Ihr Reisebudget stark beanspruchen. Und wir empfehlen Ihnen, mit allem sparsam umzugehen. Schließlich möchten Sie nicht am Ende der Reise bankrott gehen.

✔     Besichtigen Sie die Tower Bridge

In der Nähe jeder größeren Attraktion in London befindet sich die Tower Bridge. Sie ist nicht mit der Londoner Brücke zu verwechseln, denn sie ist ganz anders. Die Power Bridge ist majestätisch, beeindruckend und hat einen tollen Anblick. Es gibt auch eine Menge Superlative, die man hier verwenden muss. Aber wir empfehlen Ihnen, sie selbst zu besichtigen, damit Sie selbst eine tolle Zeit haben können. Kein Wunder, dass die Tower Bridge der perfekte Ort zum Fotografieren ist.

✔    The Shard

Wenn Sie nach dem Besten suchen, was Sie hier sehen können, dann ist es die Shard. Schließlich ist es nicht nur das höchste Gebäude Europas, sondern hat auch den Ruf, ein fester Bestandteil der Londoner Skyline zu sein. Es gibt auch eine beeindruckende Aussichtsplattform und verschiedene Restaurants. Und wenn Sie ins Innere wollen, müssen Sie sich erst ein Ticket besorgen. Kein Wunder, dass der Shard ein beeindruckender Ort für jeden ist, den man besuchen möchte, so dass man sich sicher sein kann, dort hinzugehen.

Foto von Nicole Rathmayr

Man sollte meinen, dass es ein Traum ist, einen Urlaub zu planen und anzutreten. Aber für überraschend viele Menschen kann eine Auszeit von der Arbeit, der Familie und den täglichen Pflichten ein stressiger Albtraum sein. Aber Stress ist das Letzte, was uns davon abhalten sollte, eine Auszeit zu nehmen. Hier findest du vier Möglichkeiten, wie du den Stress bei der Planung, dem Antritt und der Rückkehr aus dem Urlaub in Schach halten kannst - damit du deine hart verdiente Auszeit genießen kannst.

Sei zu Beginn nicht so streng mit dir selbst

Um den Stress bei der Reiseplanung zu bekämpfen, solltest du versuchen, herauszufinden, was dich eigentlich stresst. Ist es der Gedanke an die Abgeschiedenheit, der dich beunruhigt? Dann buch vielleicht einen Urlaub, bei dem du weißt, dass es zuverlässiges Wi-Fi gibt. Bist du gestresst, weil du das Gefühl hast, dich bei der Arbeit melden zu müssen, es aber eigentlich gar nicht willst? Suche nach einem internetfreien Urlaub.

Beginne mit dem Entspannungsprozess, noch vor der Abreise

Du solltest mit dem Entspannungsprozess beginnen, noch bevor du zum Flughafen fährst. Dies kann durch die Einführung von Ritualen und Routinen geschehen, die du vor, während und nach einer Reise durchführen kannst, "die Ihnen helfen, sich zu verankern und als Puffer gegen den Stress wirken, der versuchen wird, sich wieder einzuschleichen."

Dafür könntest du dir zum Beispiel eine Meditationsroutine angewöhnen, oder aufschreiben, was du dir von dem Urlaub erhoffst, oder dass du eine persönliche Reiseroute erstellst, um sicherzustellen, dass du alles siehst was du im Urlaub sehen willst. Hauptsache, du machst deine Routine zu deiner eigenen.

Setze dir erreichbare Urlaubsziele

Pläne für den Urlaub zu schmieden ist eine gute Idee, aber sich die Tage mit zu vielen Aufgaben vollzustopfen, kann ein echter Spielverderber sein. Tatsächlich haben mehrere Studien bewiesen, dass eine akribische Planung der Freizeit den Spaß ernsthaft verderben kann. Und es ist nicht die Aktivität, sondern vielmehr der Akt, einer Aktivität eine Zeit zuzuordnen, der dir zum Verhängnis wird.

Versuche einen lockeren Reiseplan für deine Reise zu erstellen. Erstelle eine Liste mit allen Orten, die du unbedingt sehen musst und eine weitere mit Orten, die du gerne sehen möchtest. Auf diese Weise kannst du Prioritäten setzen, und später leichter entscheiden, wohin du gehst, wenn die Zeit drängt. Überlege auch welche Art der Unterkunft die richtige für dich ist. Möchtest du lieber in ein Hotel, wo dir viel Arbeit abgenommen wird oder willst du es dir in einer Luxus Villa mit viel Privatsphäre gut gehen lassen? Das richtige Zuhause für deinen Urlaub kann dir dabei helfen, dich zu entspannen.

Nutze die Ferienzeit, um neue, gesunde Routinen zu beginnen

Betrachte den Urlaub nicht als ein paar Tage Auszeit von deinem wirklichen Leben, sondern als ein paar Tage, die dir helfen, deinen Alltag zu verbessern. Der Urlaub ist eine großartige Gelegenheit, um gesunde Gewohnheiten einzuführen, für die man im Alltag keine Zeit oder Energie hat. Es ist viel wahrscheinlicher, dass man gesunde Gewohnheiten in sein Leben zurückholt, wenn man sie in einer glücklichen, förderlichen Umgebung beginnen kann.

Suche nach einem Urlaub, der auf deine Ziele zugeschnitten ist, wie z. B. ein Yoga-Retreat, eine kulinarische Reise zur Verbesserung deiner Kochkünste oder sogar ein Rundum-Wellness-Urlaub zur Erneuerung von Körper, Geist und Seele.

Foto von Rachel Claire von Pexels

Sie haben sich endlich eine Auszeit verdient und suchen einen Urlaub an Ihrem Wunschziel. Sie sind aufgeregt und haben nur eine Sache im Kopf, die Sie herausfinden müssen. Welche Urlaubsgarderobe für Ihren Urlaub. Und dann fährt auch noch die ganze Familie mit. Das sorgt für gemeinsame Momente und schafft schöne Erinnerungen. Wenn Sie verreisen, müssen Sie ans Packen denken. Das bedeutet auch, dass Sie sich Gedanken über die Babykleidung machen müssen, die Sie mitnehmen möchten. Wenn Sie zum ersten Mal mit einem Baby reisen, packen Sie vielleicht zu viel ein. Beim zweiten Mal ist es vielleicht zu wenig. Das Packen für den Urlaub sollte nicht als lästige Pflicht angesehen werden, wenn Sie wissen, was in Ihren Koffer gehört. In diesem Artikel geht es darum, welche Kleidung Sie für sich und Ihr Baby mit in den Urlaub nehmen sollten.

Überlegen Sie, wohin Ihr Urlaub gehen soll

Beginnen Sie erst mit dem Packen, wenn Sie sich über das Wetter an Ihrem Urlaubsort informiert haben. So können Sie feststellen, ob Sie schwere oder leichtere Kleidung für sich und die Kinder brauchen.

Welche Babykleidung sollte man für den Sommerurlaub mitnehmen?

Die meisten Urlaubsziele liegen im Sommer. Es ist eine Zeit, in der Urlaub und die freie Natur Hand in Hand gehen. Allerdings sind die Temperaturen im Sommer nicht immer förderlich. Sie können manchmal unerträglich sein. Deshalb müssen Sie geeignete Kleidung für Ihr Baby einpacken. Sie sollten Ihr Baby kühl halten und deshalb einen Hasenanzug und leichte Naturmaterialien einpacken. Dazu gehören Leinen und Baumwolle, damit sie sich wohl fühlen. Außerdem absorbiert Unterwäsche aus Baumwollstoffen Feuchtigkeit und reguliert die Temperatur Ihres Babys. Stellen Sie sicher, dass Sie auch ihre Badeanzüge dabei haben. Sie können Kleidung in neutralen Farben wie z. B. Weiß mitnehmen, die im Freien nicht zu viel Wärme erzeugt. Dunklere Kleidung absorbiert Wärme. Da der Urlaub fern von zu Hause stattfindet, sollten Sie sich auf plötzliche Wetterumschwünge vorbereiten. Nehmen Sie einige warme Kleidungsstücke mit, damit Ihr Baby an kühlen Tagen nicht friert.

Welche Babykleidung ist für einen Winterurlaub geeignet?

Ihr Baby ist anfälliger für Kälte, da es seine Körpertemperatur noch nicht regulieren kann. Achten Sie darauf, dass Sie Kleidung einpacken, die Hände, Gesicht und Füße des Babys schützt. Nehmen Sie Kleidung mit, die für mehrere Schichten geeignet ist. Schichten speichern die Wärme zwischen den Kleidungsstücken und halten Ihr Baby kuschelig und warm. So kann sich Ihr Baby auch bei schlechtem Wetter wohlfühlen. Das Wetter bestimmt die Anzahl der Kleidungsschichten und deren Dicke. Lagen können aus Stramplern, langärmeligen Hemden, Hosen und einem Pullover bestehen. Auch Babystrampler sind ideal für kühles Wetter. Für eine zusätzliche Wärmeschicht können Sie sogar Socken anziehen. Sie sollten die Fäustlinge, Mützen und Stiefel des Babys mitnehmen, um es warm zu halten. Eine Mütze ist unerlässlich, da die meiste Körperwärme über den Kopf entweicht. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie eine Decke dabei haben, um Ihr Baby zu schützen.

Kleidung für Sie im Urlaub

Das Packen der Kleidung für Sie sollte nicht so aufwändig sein wie für die Kinder. Sie sollten Kleidung mitnehmen, die für das Urlaubsziel geeignet ist. Im Sommerurlaub brauchen Sie nicht unbedingt Ihre Röhrenjeans. Achten Sie darauf, dass Sie Kleidung dabei haben, die Ihrem Körper etwas Luft zum Atmen lässt. Nehmen Sie trägerlose Oberteile, Shorts und Yogahosen mit. Außerdem sollten Sie immer einen leichten Schal dabei haben, um sich dem Wetter anzupassen. Für den Badespaß brauchen Sie unbedingt Ihre Badehose. Wenn es kühl wird, nehmen Sie ein paar schwere Kleidungsstücke wie einen Pullover mit, um sich warm zu halten.

Obwohl Online-Glücksspiel in Deutschland illegal ist, können sich Spieler bei Offshore-Plattformen anmelden, ohne Angst haben zu müssen, belangt zu werden. Online Casinos werden auch nicht bestraft, was ein wahrer Segen ist. Obwohl die deutschen Behörden keine Lizenzen für Online-Glücksspiele vergeben, werden die meisten Online-Casinos in Deutschland entweder in Malta, Großbritannien, Curacao oder Gibraltar reguliert. Wetten ohne deutsche Lizenz.

Das Szenario wird sich jedoch bald ändern, da Deutschland am 1. Juli den Glücksspielstaatsvertrag einführt. Die Gesetzgebung wird endlich das uralte Verbot von Video Slots und Poker aufheben, welche die zwei beliebtesten Spiele auf dem Casinoparkett sind.

Die vorgeschlagenen Änderungen der Online-Glücksspielregeln in Deutschland

Neben der Aufhebung des Verbots von Poker und Video Slots, fördert der Glücksspielstaatsvertrag verantwortungsvolle Spielpraktiken und verpflichtet sich zu strengen Maßnahmen zum Schutz der Spieler. Zu den offensichtlichen Änderungen gehören:

  1. Konten - Die Casinos müssen die Identitäten der einzelnen Spieler nach den neuen Bestimmungen verifizieren, bevor sie den Spielern einen seitenweiten Zugang gewähren.
  2. Werbung - Während Online-Casinos für ihre Dienstleistungen werben dürfen, gibt es ein paar Einschränkungen. Zunächst einmal dürfen die Marken weder Minderjährige ansprechen noch das Glücksspiel als primäre Einnahmequelle fördern. Den Betreibern ist es untersagt, zwischen 6 Uhr morgens und 21 Uhr abends für ihre Dienste zu werben.
  3. Sportwetten - Die IGT erlaubt Wetten auf das Ergebnis sowie auf In-Game-Events. Obwohl Live-Wetten erlaubt sind, gibt es kaum Details.
  4. Video Slots - Spieler sind auf einen maximalen Einsatz von 1 EUR pro Drehung beschränkt, während Spielautomaten mindestens 5 Sekunden lang drehen müssen. Diese Maßnahmen wurden ergriffen, um die Spielsession zu erhöhen, ohne die Bankroll zu überschreiten.

Aktueller Stand des Glücksspiels in Deutschland

Die deutschen Behörden sind nicht besonders scharf darauf, illegale Anbieter aus dem Land zu vertreiben. Diese Politik wird sich wahrscheinlich ändern, wenn die neue Online Casinos später in diesem Jahr auftauchen. Wenn die Regierung weiterhin ein Auge auf den unregulierten Markt wirft, werden die Betreiber keinen Anreiz haben, eine Glücksspiellizenz zu beantragen.

Wenn Deutschland den Online-Glücksspielmarkt fördern und an den Steuern verdienen will, muss es die hiesige Branche vom breiteren EU-Markt abgrenzen. Während die Regulierung sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung ist, reicht die IGT allein nicht an die detaillierte Gesetzgebung der Europäischen Union heran.

Jedes der 16 deutschen Bundesländer kann individuell entscheiden, was erlaubt ist und was nicht. Dies verkompliziert die Dinge noch weiter. Trotz der strengen Vorschriften haben namhafte Marken ein Interesse an der deutschen Glücksspielindustrie gezeigt, wobei viele weitere noch eine Lizenz beantragen müssen. Die deutschen Glücksspielgesetze sind derzeit undurchsichtig. Es gibt keine Bestimmungen gegen Online-Glücksspiel ohne Visum.

Wenn du dich noch vor Ende des Jahres in einem Online-Casino registrieren willst, solltest du die Seriosität des Anbieters überprüfen. Lies unvoreingenommene Bewertungen auf Google oder frage deine Mitspieler in renommierten Glücksspielforen um Rat.

Bildnachweis: Foto von RODNAE Productions von Pexels

Da die Nachfrage nach Online-Glücksspielen weltweit exponentiell wächst, finden sich langsam immer mehr Nationen mit der Idee eines regulierten iGaming-Marktes ab. Als eine der größten Volkswirtschaften Europas ist es überraschend, dass es in Deutschland bis jetzt kein reguliertes Online-Casino gibt. Aber das könnte sich bald ändern.

Deutschland steht kurz davor, im Jahr 2021 einen der lukrativsten Geschäftszweige zu übernehmen. Die steigende Nachfrage nach Online-Glücksspielmöglichkeiten, angeheizt durch die Coronavirus-Pandemie und den Anstieg der Einwandererbevölkerung, hat die Aufmerksamkeit des Gesetzgebers erregt.

2021 ist wohl eines der wichtigsten Jahre in der deutschen iGaming-Geschichte, denn am 1. Juli soll der Glücksspielstaatsvertrag in Kraft treten, der die rechtlichen Rahmenbedingungen maßgeblich beeinflussen und den deutschen Glücksspielmarkt endgültig regulieren wird. Und voraussichtlich wird in naher Zukunft jedes Online Casino eine Lizenz erhalten können.

Eine kurze Geschichte der deutschen Glücksspielindustrie

Deutschland hatte in der Vergangenheit eine schwierige Beziehung zum Glücksspiel, da die Regierung eine feindselige Haltung gegenüber dieser Aktivität hatte. Obwohl bestimmte Einsätze legal waren, behielt die Regierung eine strenge Kontrolle über die gesamte Branche. Daher schwanken die Einnahmen aus dem Glücksspiel in Deutschland jedes Jahr.

Nach Angaben des Handelsblatt Research Institutes hatte der deutsche Glücksspielmarkt im Jahr 2018 einen Wert von 14,2 Milliarden Euro. Während 10 Milliarden Euro aus den zahlreichen landbasierten Casinos und Spielautomaten kamen, generierte das Online-Glücksspiel magere 2 Milliarden Euro. Im gleichen Zeitraum schätzten Experten den illegalen Glücksspielmarkt auf einen Wert zwischen 4 und 22 Milliarden Euro. Dieser krasse Unterschied in den entgangenen Einnahmen schien besorgniserregend, als sich die Regierung endlich entschloss, dies zur Kenntnis zu nehmen.

Mit einer Bevölkerung von 83 Millionen Menschen ist Deutschland die größte Nation in Europa. Über 78,81 Millionen Menschen nutzen derzeit das Internet in irgendeiner Form, was das Ausmaß der Internetdurchdringung in den letzten Jahren beweist. Unter Berücksichtigung dieser Statistiken wird erwartet, dass der regulierte deutsche iGaming-Markt bis zum Ende des Jahres 2024 fast 18,2 Milliarden Euro generieren wird. Die Zahlen sind jedoch abhängig von der Wirksamkeit des Glücksspielstaatsvertrages.

Das aktuelle legale Glücksspiel-Szenario in Deutschland

Online-Glücksspiel ist derzeit in Deutschland illegal, obwohl sich Spieler bei Offshore-Plattformen anmelden können, ohne eine Strafe zu erhalten. Während dies für die meisten wie eine seltsame Regelung erscheinen mag, hat es auch seine Vorteile. Daher lässt sich das aktuelle legale Glücksspielszenario in Deutschland am besten als zweideutig beschreiben.

Die rechtliche Situation hat sich Anfang 2020 mit der Einführung der dritten Novelle des Glücksspielstaatsvertrags grundlegend geändert. Die dritte Novelle legalisierte Sportwetten in Deutschland und erläutert die Abläufe und Lizenzierungsanforderungen.

Mögliche Zukunft des deutschen Glücksspielmarktes

Der deutsche Glücksspielmarkt ist im Moment recht linear: 38% der Einnahmen kommen aus Sportwetten, 34% aus Casinospielen und weitere 24% aus Poker. Die Deutschen lieben es, Poker zu spielen, was sich in der Anzahl der Spiele in landbasierten Casinos widerspiegelt.

Fußball ist die beliebteste Sportart in Deutschland und die Bürger wetten bei Großereignissen leidenschaftlich auf die Heimmannschaft. Die neue Regelung erlaubt es den Spielern, sowohl auf das Ergebnis als auch auf Ereignisse während des Spiels zu wetten. Die Details der Live-Wetten sind jedoch noch nicht öffentlich bekannt gegeben worden.

Welche Änderungen bringen die neuen Regelungen mit sich?

Die Gesetzgebung hebt nicht nur das uralte Verbot von Casinospielen auf, sondern führt auch strenge Maßnahmen zur öffentlichen Sicherheit und zum verantwortungsvollen Umgang mit Glücksspielen ein. Und da erwartet wird, dass die Glücksspielindustrie bis Ende 2021 die 3,3-Milliarden-Euro-Marke überschreiten wird, sind die Anreize ziemlich hoch.

  1. Werbung - Obwohl Online-Casinos für ihre Dienstleistungen werben dürfen, müssen sie sich an bestimmte Einschränkungen bezüglich der Zielgruppe halten. Werbekampagnen dürfen sich weder an Minderjährige richten noch das Glücksspiel als primäre Einnahmequelle fördern. Die Betreiber müssen für verantwortungsvolle Spielpraktiken werben und die am meisten gefährdeten Teile der Gesellschaft schützen.
  2. Video-Spielautomaten - Die Gesetzgebung schreibt vor, dass Spielautomaten mindestens 5 Sekunden lang drehen müssen, bevor das Ergebnis angezeigt wird. Dies gewährleistet eine längere Spieldauer. Der Mindesteinsatz ist auf EUR 1 pro Spiel gedeckelt und jeder Spieler, der die Spielsitzung verlängern möchte, muss mit Einschränkungen rechnen.
  3. Konten - Die Betreiber sind für die Verifizierung der einzelnen Spielerkonten zuständig, bevor sie den Zugang zur Website erlauben.

Bildnachweis: pexels.com - Anthony Shkraba

Das Glücksspiel blickt weltweit auf eine lange Tradition. Über die Jahrhunderte hinweg entwickelten sich sogleich unterschiedliche rechtliche Regelungen der Aktivitäten. Besonders beim Online Gambling treten diese immer deutlicher zutage. In welchen Ländern müssen Auswanderer also mit Einschränkungen rechnen?

Illegalität in Südostasien

Besonders aufgrund des niedrigen Preisniveaus sind Länder in Südostasien ein Paradies für Auswanderer. Thailand, Malaysia oder Vietnam bieten die Gelegenheit, auch mit einer kleinen Rente ein sehr komfortables Leben zu führen. Doch im Hinblick auf das Glücksspiel müssen Auswanderer mit Einschränkungen rechnen. Der buddhistische beziehungsweise muslimische religiöse Hintergrund der Länder führte zu einem rigorosen Verbot des Glücksspiels, welches nicht öffentlich betrieben werden darf. In den vergangenen Jahren weitete sich diese Regelung auch auf das World Wide Web aus.

Eine genaue Betrachtung verlangt derweil die Strafverfolgung, die sehr unterschiedlich ausfällt. So wird das Spielen um hohe Gewinne in Thailand, wie etwa die ebenfalls strikt verbotene Prostitution, kaum strafrechtlich verfolgt. Für Einheimische und Auswanderer ist deshalb kaum mit Konsequenzen zu rechnen. Lediglich die malaysischen Behörden geben sich immer wieder Mühe, die Aktivitäten der Spieler durch Strafen einzuschränken.

Seriöse Alternativen im Internet liefern deutsche Online Casinos, die auch aus Südostasien abrufbar sind. Ein deutsches Top Casino verfügt hierzulande über eine offizielle deutsche Glücksspiellizenz, welche allen EU-Bürgern die Chance bietet, legal darauf zuzugreifen. Die Rede ist vom Online Casino Deutschland, welches eine der wenigen offiziellen Lizenzen aus Schleswig-Holstein erhielt. Insgesamt vergab das Bundesland Schleswig-Holstein lediglich 12 offizielle Lizenzen an Online Casinos und mit dem Online Casino Deutschland ist es sogar das erste deutsche Casino, welches eine deutsche Lizenz erhielt.

Glücksspiel in China

Anders gestaltet sich die Situation in China. Mit dem wirtschaftlichen Aufschwung der vergangenen Jahre verbesserte sich dort auch das Ansehen des Glücksspiels. Inzwischen wird es als ein Zeichen von Wohlstand verstanden, wenn Bürger dazu in der Lage sind, überschüssiges Geld im Glücksspiel zum Einsatz zu bringen. So zelebrieren die Menschen vor Ort ganze Abende mit dem Besuch im Casino. Dabei steht inzwischen nicht mehr allein das Spiel selbst im Mittelpunkt. Vielmehr handelt es sich um einen Ort des Sehens und gesehen Werdens.

Das gesellschaftliche Ansehen des Glücksspielers in China sinkt erst dann rapide, wenn dieser die Kontrolle über seine Einsätze verliert. Dies wird als ein klares Zeichen der Schwäche interpretiert, was die soziale Ächtung von Glücksspielsüchtigen zur Folge haben kann.

Föderale Unterschiede der USA

Schon seit mehr als 300 Jahren sind die USA ein beliebtes Ziel für europäische Auswanderer. Aufgrund des Aushängeschilds Las Vegas gehen Außenstehende immer wieder davon aus, die Vereinigten Staaten pflegten einen sehr liberalen Umgang mit dem Glücksspiel. Doch eine genauere Betrachtung zeigt drastische Unterschiede zwischen den einzelnen Staaten, die über eine individuelle Gesetzgebung verfügen. Während etwa Nevada Unternehmern keine Steine in den Weg legt, welche ein Casino eröffnen und damit die Masse erreichen möchten, liegen in anderen Staaten deutliche rechtliche Einschränkungen vor. Dies ist der Grund, weshalb sich die großen und renommierten Casinos auf einige Staaten beschränken.

Besonders der Süden der USA setzt auf ein Glücksspiel-Monopol, wie es bislang auch in Deutschland besteht. Dabei werden staatliche Angebote vor privaten Anbietern geschützt, die kaum eine Chance haben, eine Konzession zu erlangen. Auf diese Art und Weise sollen steuerliche Einnahmen geschützt werden, welche sich aus dem sehr beliebten Glücksspiel ergeben. Besonders die großen Lotterien sind aus diesem Grund noch immer in staatlicher Hand.

Ein entscheidender Faktor?

Am Ende müssen Auswanderer für sich selbst entscheiden, ob die rechtliche Situation des Glücksspiels für sie ein ausschlaggebender Punkt bei der Wahl ihres Ziels ist. Ratsam ist es in jedem Fall, sich vor dem ersten Einsatz über die örtlichen Bestimmungen zu informieren, um nicht ins Visier der Behörden zu gelangen.

Auswandern auf Probe
Die Auswanderungs-Vorbereitung oder auch nur als temporären Auslandsaufenthalt. Landessprache lernen, Land & Leute kennenlernen. Einblick in Kultur, Arbeitswelt, Lifestyle und Wohnen nehmen.

  • Interswop Auslandsaufenthalte
    Sprach- und Bildungsreisen GmbH
    Bogenstraße 54a
    D-20144 Hamburg
  • Phone: +49 (0) 40 – 410 80 28
  • Mobile/Whatsapp: +49 – 170 – 410 80 28
  • Email: info@auswandern-auf-probe.de
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram