13/10/2023

Als Expat heute aktiv werden & den eigenen Auswanderertraum mit Job realisieren

So bewegen Sie sich richtig auf dem Expat-Arbeitsmarkt: Tipps für den Traumjob im Ausland

Den Traum vom Leben und Arbeiten im Ausland haben viele Menschen aller Generationen. Eine Zielsetzung, die mit den heutigen Möglichkeiten von Wissensbereitstellung und Digitalisierung realer denn je sein kann. Allerdings sind Barrieren in der Sprache, zu starke Kulturunterschiede und unbekannte Arbeitsmärkte für viele noch immer eine unüberwindbare Hürde bei der Traumerfüllung. Immer mehr Erfolgsgeschichten zeigen dennoch, dass es sich im Grunde um die richtigen Strategien sowie genügend Vorbereitungszeit und Bereitschaft handelt, sich mit dem neuen Wohn- und Arbeitsort objektiv auseinanderzusetzen. Diese Denkweise ist es, die Ihre Chancen nachweislich deutlich erhöhen kann, einen Arbeitsplatz auf dem Expat-Jobmarkt zu finden.

Wie lässt sich ein Job in einem anderen Land finden?

Als Expat kann sich die Suche nach Jobs im Ausland als langwierig und kompliziert erweisen. Neben der klaren Zielsetzung sind daher optimalerweise frühzeitig und realistisch die empfohlenen Schritte wie folgt zu definieren.

Schritt 1: Erkunden Sie den lokalen Arbeitsmarkt nach Ihrem Wunschjob

Sie werden schnell erkennen, dass Sie den ersten Schritt ohne sehr gute Sprachkenntnisse mithilfe von Übersetzerprogrammen gehen können. Je nach Unternehmen und Branche finden sich Arbeitgeber, die Sie bereits mit Ihren Fähigkeiten in einer für Ihre Muttersprache typischen Branche einstellen. Die Recherche und Arbeitsmarktanalyse können nun auf landesspezifischen Webseiten erfolgen, die Bezug zum anvisierten Arbeitsmarkt haben. Ebenfalls erweisen sich aktuelle Artikel zu Branchentrends im Land, sowie die Erfassung der Erwartungen der Arbeitgeber und der Endverbraucher für die eigene Orientierung als besonders hilfreich. Was der Arbeitgeber dabei genau von Ihnen als zukünftigen Angestellten erwartet, kann sich je nach Land, Region, Alter, Unternehmenskultur und Zielgruppe unterscheiden. Einfühlungsvermögen und Verständnis für die Unternehmenskultur erweisen sich hier als besonders wichtig. Haben Sie Zeit für eine Reise, bieten sich Gespräche mit Einheimischen an. Sollten Sie sich hinsichtlich der Branche bisher nicht festgelegt haben, dann empfiehlt sich Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen genau zu erfassen. Ihr daraus gewonnenes Bewusstsein für sich selbst wird Ihre Jobsuche im Ausland beschleunigen. Quellenempfehlungen für die Recherche des lokalen Arbeitsmarkts:

  • Digitale Zeitungsausgaben.
  • Landeseigene Webseiten zum Arbeitsmarkt und eigene Arbeitsmarktanalyse.
  • Auswanderungsforen passend zur Branche.
  • Soziale Netzwerke für berufliche Kontakte mit eigener Profilerstellung und Netzwerkbildung: XING (DACH), Rikunabi (J), APEC (F).
  • Online-Jobbörsen für die Jobsuche im Ausland, in denen Arbeitgeber Stellenanzeigen veröffentlichen und Sie sich direkt mit einem Lebenslauf und Anschreiben darauf bewerben:
    1. Indeed: Jobbörse ist in 60 Ländern in 28 Sprachen verfügbar (2023)
    2. Stepstone: Jobplattform mit dem Ziel: Optimales Match von Arbeitgeber und Arbeitnehmer
    3. Glassdoor: Unternehmensbewertungen durch aktive/ehemalige Mitarbeiter und anonyme Gehaltsangaben
    4. LinkedIn: Als soziales Netzwerk für Geschäftskontakte zu verstehen; wie bei Xing umfassende Profilerstellung möglich

Schritt 2: Visa- und Arbeitsrichtlinien verstehen

Um in Ihrer Wahlheimat zeitweise oder dauerhaft arbeiten und sich aufhalten zu können, benötigen Sie eine gültige Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis. Welches Arbeitsvisum für Sie das Beste ist, richtet sich nach dem Job, dem Land und danach, wie lange Sie im Land bleiben möchten. Erkundigen Sie sich regelmäßig nach Aktualisierungen rund um Visa und Arbeitsgesetze. Sobald Sie die Staatsbürgerschaft des Landes angenommen haben, entfallen die engmaschig zu erfüllenden Auflagen. Das richtige Visum mit Arbeitsgenehmigung für Sie:

  • Facharbeitervisa: Sie weisen Ihre Qualifikationen in einer Branche nach. Mit dem Facharbeitervisum können Sie bis zu sechs Monate auf reglementierten Stellen im Ausland arbeiten.
  • Unternehmervisa/Investorenvisa: Dieses Visum ist an das Betreiben eines Unternehmens im Zielland gebunden. Alternativ können Sie mit einem Investorenvisum Mitbesitzer eines bestehenden Unternehmens vor Ort werden und damit ein Aufenthalts- und Arbeitsrecht bekommen.
  • Studentenvisa: Hierin ist in den meisten Fällen eine Arbeitserlaubnis enthalten.

Welches Visum mit Arbeitserlaubnis für das Auswandern und Arbeiten im Ausland für Sie geeignet ist, können Sie bei einer Sprechstunde oder durch Online-Kontaktaufnahme zur Botschaft oder zum Konsulat erfahren. Checkliste für das Arbeitsvisum:

  • Auflistung aller erforderlichen Dokumente für Aufenthalts- und Arbeitsvisa
  • Werden Gebühren berechnet und wie lange dauert die Bearbeitungszeit?
  • Ist die Arbeitserlaubnis Teil der Aufenthaltsgenehmigung?
  • Welche Pflichten hat der Arbeitnehmer im Zielland hinsichtlich Wohnsitz/Zweitwohnsitz und Steuerpflichten?
  • Was besagen die örtlichen Arbeitsgesetze?

Schritt 3: Ausrichtung Ihres Lebenslaufs und Bewerben

Andere Länder, andere Sitten. Das beschreibt sehr anschaulich, dass Sie in einem ausländischen Unternehmen mit einem auf den deutschen Arbeitsmarkt ausgerichteten Lebenslauf und Anschreiben nicht weit kommen. Umdenken ist daher angesagt, wie das sich Hineindenken in das neue Unternehmen am Zielort. Recherchieren Sie kurzerhand nach Empfehlungen für Bewerbungsunterlagen der entsprechenden Branche im Land. Nutzen Sie hierfür die einfachen Lebenslauf-Tipps für Expats. Eine weitere Hilfe stellt der Austausch mit Kollegen oder Bekannten dar, die bereits eine Arbeit im Ausland aufgenommen haben. Scheuen Sie sich nicht nach Muster für Bewerbungsunterlagen zu suchen. Verwenden Sie bei der Suche „Best practice application documents“ und richten Sie Ihre Bewerbung dementsprechend danach aus. Stellen Sie im Besonderen Ihre Anpassungsfähigkeiten hervor und bereits erfolgte Auslandsaufenthalte. Ist es Ihnen möglich, dann senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nicht in Englisch, sondern in der Landessprache ein. Seien Sie ansonsten transparent mit Ihren Sprachkenntnissen und stehen Sie zu dem, was Sie können oder bisher nicht können.

Schritt 4: Anpassungsbereitschaft an kulturelle Normen und Sprache

Die eigene Kultur vollständig kennenzulernen und zu begreifen kann ein ganzes Leben dauern. Da Sie im Ausland arbeiten und eine neue Kultur kennen lernen werden, wird schnell klar, wie sensibel dieses Thema grundsätzlich ist. Informieren Sie sich so früh und vielseitig wie möglich über die regionalen Gepflogenheiten. Hierfür bieten sich Bücher aus den Bereichen Land, Kultur, Menschen und Sprachwissenschaften an. Reisen Sie so oft es geht in das Land, ehe Sie dann Ihren Umzug durchführen. So können Sie unzählige Erfahrungen sammeln und sich ganz nebenbei auf den Fortbestand Ihres Auswanderungsvorhabens prüfen. Für das noch intensivere Eintauchen bieten sich als Unterkunft Gastfamilien oder WGs mit anderen Reisenden mit Auswanderungsziel an. Tipps für die erste Zeit im neuen Land

  • Nehmen Sie am Leben teil, indem Sie sich mit Personen treffen oder sie zu sich zum Essen einladen.
  • Lassen Sie sich Sätze oder Wörter korrigieren und in der richtigen Aussprache vorsagen.
  • Greifen Sie bei Projekten oder einem temporären Job mit Auslandsreisen zu.
  • Lesen und hören Sie so viele E-Books Ihrer Branche, Podcasts, Musik und Filme in der Landessprache wie möglich.

Entdecken Sie die Welt der Remote-Arbeit

Die Zeit der jüngsten Pandemie kultivierte das bis dahin als Seltenheit oder langsamen Trend entwickelte Remote-Arbeiten. In dem Fall können Sie von überall weiterhin als vollwertiger Arbeitnehmer in Vollzeit, Teilzeit oder projektbasiert für Unternehmen mit Sitz in Deutschland arbeiten. Falls Sie bereits einen krisensicheren Job haben und daher keinen extra Job im Ausland suchen müssen, haben Sie einen der stärksten Vorteile von Remote-Arbeit selbst erlebt. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass Remote-Arbeiten für immer mehr Branchen starke Einsparungsmaßnahmen in der Unternehmensführung nach sich ziehen kann. In Zeiten mit hohen Kosten und Preisen kommt dies genau richtig. Als Expat können Sie daher ganz einfach in Deutschland oder einem anderen Land als Ihrem Zielland nach einem Arbeitgeber für einen Remote-Job suchen. Dann haben Sie es in der Hand, wie Ihre Work-Life-Balance aussieht und wie hoch Ihre Lebenshaltungskosten wirklich sein müssen. Durch explizite Expatriate Remote-Jobs können Sie an Ihrem Wunschort nicht nur gewohnt am Laptop oder im Vertrieb arbeiten, sondern reisen und die Arbeit einfach mitnehmen. Die Anzahl der Länder mit Visum für ortsunabhängige Unternehmer oder digitale Nomaden wächst weiter zusehends. Sie sollten ehrlich zu sich sein und darum wissen, dass Remote-Arbeiten in den eigenen vier Wänden ein besonders hohes Maß an Selbstdisziplin, Kontrolle und Qualitätsbewusstsein erfordern.

Expatriatefreundliche Remote-Jobs

Je höher Ihre Fähigkeiten bei den Fremdsprachen sind, in desto mehr Berufen und Branchen können Sie Jobs für Expats im Ausland suchen, eingesetzt werden und wertvolle Erfahrungen sammeln. Aufgrund der anhaltenden und fortschreitenden Digitalisierung weltweit sind in immer mehr Branchen Quereinsteiger mit Sprachkenntnissen oder Lernwillen willkommen.

E-Commerce: Global Sales and Customer Relations

Große und kleine Unternehmen mit internationaler Zielgruppe haben den wirtschaftlichen Effekt von Muttersprachlern schon seit Jahren erkannt. Daher finden sich recht einfach Jobanzeigen, bei denen sie gezielt für einen bestimmten Standort gesucht werden. Gängige Einsätze beim Arbeiten im Ausland fangen beim mehrsprachigen Texter und Programmierer an und gehen über den globalen Kundenserviceangestellten bis hin zum internationalen Vertriebsleiter.

Übersetzungen: Überbrücken von Sprachbarrieren

Das Treffen von Geschäftsvereinbarungen, Knüpfen neuer Kontakte oder die Betreuung eines Kunden – diese und weitere Gründe führen bei international agierenden Unternehmen zu einem steigenden Bedarf an Übersetzern und Dolmetschern. Für spezielle Einsatzbereiche empfiehlt sich für Quereinsteiger erforderliche Fachbegriffe in der Muttersprache und Zielsprache anzueignen. Für Expatriate sind daher Anstellungen als Übersetzer, Sprachspezialist oder Übersetzungsprojektleiter sehr gut geeignet.

Online Casinos: Mehrsprachige Spezialisten gesucht

Ein weiterer Einsatzbereich Ihrer Sprachkenntnisse stellt die Branche der Online Casinos als Leiter eines Casinos dar. Sind Sie mit dem Glücksspiel, wie Roulette, Poker, Blackjack oder Slots vertraut und haben Sie Spaß am Kontakt mit Casinobesuchern könnte für Sie die Rolle als Croupier maßgeschneidert sein. Haben Sie Antworten auf Fragen rund um das Spielen im Casino mit Giropay Einzahlung oder Kryptowährungen wie zu den Spielregeln, dann können Sie eine Karriere als Supportmitarbeiter in Erwägung ziehen.

Tourismus und Gastgewerbe: Mehrsprachiger Gästeservice

Die Tourismusbranche und das Gastgewerbe stellen zusätzliche Branchen dar, in denen Sie aufgrund Ihrer Muttersprachkenntnisse schnell einen Job im Ausland finden können. Optional stehen Ihnen Anstellungen als Reiseleiter oder Reiseführer zur Wahl. Eine weitere Joboption ist der Concierge, der sich sprachlich um das Wohl der Gäste kümmert. Ein Arbeitsumfeld, in dem Sie leicht neue Menschen kennenlernen und das Gasterlebnis steigern.

Internationale Bildung: Sprachlehrer

Das Lernen und letztlich vermitteln von Sprachen in Wort und Schrift gehört heute noch mehr zur gehobenen Bildung als je zuvor und zählt zu den Tipps für Ausland-Jobs. Wohin es Sie letztlich führen wird, auch in dem Land wird es eine Nachfrage nach Sprachlehrern geben. Sind Sie bilingual aufgewachsen oder sprechen neben Ihrer Muttersprache weitere Sprachen fließend, stehen Ihnen Jobs als internationaler Studienberater oder als Sprachlehrer offen.

Zusammenfassung

Haben Sie den Gedanken gefasst, im Ausland leben und arbeiten zu wollen, dann steht Ihnen die Welt offen. Erfahrungen aus dem Leben belegen, dass für den Erfolg eine solide Vorbereitung und Eigenschaften wie Ausdauer und Anpassungsfähigkeit unerlässlich sind. Das Internet mit seiner Informationsfülle und Aktualität sowie unzählige Expats vor Ihnen ebnen den Weg. Durch gewissenhafte Recherche zum Land, zur Jobsuche im Ausland und entsprechende Ausrichtung Ihrer Bewerbungsunterlagen, haben Sie schon jetzt das Wesentliche in Ihren Händen. Erstellen Sie sich To-do-Listen und arbeiten Sie diese Punkt für Punkt ab. Reisen Sie so oft es geht an den Zielort und lernen Sie Menschen, Kultur und Gepflogenheiten kennen. Je klarer Sie sich Ihrer Fähigkeiten und Wünsche sind, desto besser werden Sie in Ihrer temporären oder dauerhaften Wahlheimat Anschluss finden und Wurzeln schlagen.

 

Bildnachweis: Foto von Belle Co

Leave a Reply

Auswandern auf Probe
Die Auswanderungs-Vorbereitung oder auch nur als temporären Auslandsaufenthalt. Landessprache lernen, Land & Leute kennenlernen. Einblick in Kultur, Arbeitswelt, Lifestyle und Wohnen nehmen.

  • Interswop Auslandsaufenthalte
    Sprach- und Bildungsreisen GmbH
    Bogenstraße 54a
    D-20144 Hamburg
  • Phone: +49 (0) 40 – 410 80 28
  • Mobile/Whatsapp: +49 – 170 – 410 80 28
  • Email: info@auswandern-auf-probe.de
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram